Trialog: Alles bewegt sich – Selbstbewusst in die Zukunft
Unter diesem Motto arbeiteten von Mai bis August 2016 Psychiatrieerfahrene, Angehörige, Freunde und professionelle psychiatrische Helfer in mehreren Workshops zusammen. Ziel der „trialogischen“ Eisenwerkstatt war ein kunstschaffendes Miteinander auf Augenhöhe, bei dem alle Beteiligten ihre schöpferischen Ideen und Talente einbrachten. Ort dieser spannenden Begegnung war das Sozialpsychiatrische Zentrum der AWO in der Parkstraße in Braunschweig. Die entstandenen Plastiken und Installationen sind im Außenraum in bester Flanierlage zu sehen und schaffen ein Forum sozialpsychiatrischer Öffentlichkeit.

 

 
vorsicht_qnscht_stephan.png