Klanggarten war ein Auftrag der Lebenshilfe Helmstedt / Wolfenbüttel gGmbH.
Für einen Sinnesgarten sollten Klangobjekte geschaffen werden.
Über den Zeitraum von zwei Jahren fand jeden Montagnachmittag für 2 Stunden ein Skulpturen-Workshop statt. Mit Mitarbeitern der Werkstätten für seelisch behinderte Menschen wurden Klangskulpturen erfunden, gebaut und bespielt. Baumaterial waren hauptsächlich gemeinsam entdeckte Fundstücke vom Schrottplatz.
Es entstanden bunte, bespielbare Tiere, Pflanzen, Phantasiewesen und andere Klangträger. 

 
vorsicht_qnscht_stephan.png